Collies of Kingly Shine
Collies of Kingly Shine

Wissenswertes zum Collie, unseren Hunden und Welpen

Der Collie ist eine sehr alte Rasse, in Schottland kennt man diesen Schäferhund seit dem 13. Jahrhundert. Es wird vermutet, dass er von Herdenschutzhunden der Angeln und Sachsen abstammt. Seinen Namen verdankt er den Schafen, die er in den Hochmooren bewacht hat: Die zweifarbigen Tiere wurden Colleys genannt. Queen Victoria entdeckte ihre Vorliebe für diese Rasse und förderte die Zucht, ihre Nachkommen führten die Tradition fort und sicherten so den Fortbestand der alten Rasse. 1840 wurde in England der erste Collie Club gegründet, der Rassestandard wurde 1881 erstmals festgeschrieben.


Es gibt verschiedene Varianten des Collies. Es gibt Langhaar Collies und Kurzhaar Collies. Und dann noch britische oder amerikanische Collies. Der amerikanische Collie ist etwas schwerer und größer und ihn gibt es in mehr Farben als der britische Collie.

Der Collie ist ein intelligenter, treuer und unkomplizierter Hund. Er fühlt sich in einem Single-Haushalt genauso wohl wie in einer großen Familie, lernt wirklich sehr schnell und ist anpassungsfähig. Nur genug Zeit sollte man für ihn haben.
Wer in seiner Familie lebt, wird sofort akzeptiert, egal ob es sich um eine Katze, einen Vogel oder Pferd etc. handelt.

Ausgedehnte Spaziergänge in der Natur liebt er, aber er passt sich an, wenn es nicht immer möglich ist. Dann kann man ihn mit Denkaufgaben beispielsweise auch begeistern oder mit gemütlichen Gassirunden.
Collies haben keinen nennenswerten Jagdtrieb und keine Neigung, sich weit vom Besitzer zu entfernen. Was aber nicht heisst, dass es ohne Erziehung geht.

Erziehung ist beim Collie nicht schwierig. Konsequent sollte man sein, aber nicht zu streng.
Die Rudelführung überlässt er gerne dem Menschen. Sollte er bei der Erziehung mal nicht wollen, dann kann ein Leckerchen Wunder wirken.

Der Collie ist kein pflegeintensiver Hund. Das Fell muss zwar regelmäßig gekämmt und gebürstet werden, ist aber strapazierfähiger und unempfindlicher als das anderer langhaariger Rassen.

Der Collie ist robuster und gesunder, langlebiger Hund. Die ältesten Hunde von uns wurden 14 und eine Hündin sogar 15 Jahre alt.
Wir lassen alle unsere Hunde und Welpen klinisch auf CEA (Collie Eye Anomalie) untersuchen.
Unsere Hunde sind alle auf mdr1 (Medikamentenunverträglichkeit) gestestet und wir züchten keine betroffene Welpen.
Alle Gesundheitsuntersuchungen, die ein Hund von uns hat, steht auf der entsprechenden Seite des Zuchthundes auf der Website.
Natürlich haben alle Zuchthunde eine HD (Hüftdysplasie) Untersuchung und teils ED (Ellenbogen) Untersuchung. Wir werden in Zukunft alle Zuchthunde ED untersuchen lassen, da unser Club das vorschreibt und wir das auch für wichtig halten.
Einige Hunde haben schon ein DNA Profil bzgl. Abstammung und zukünftig sollen es alle Zuchthunde von uns haben.

Wir züchten Collies in den Farben sable white, tricolour, blue merle und weiß (CHW- colour headed white) und in Zukunft auch ab und zu sable merle. Sollte ein sable merle Wurf geboren werden, testen wir dann alle sable Welpen vor der Abgabe auf den Merle und können so sagen ob der Welpe sable oder sable merle ist und geben das DNA Ergebnis mit.
 

Welpen bekommen eine tolle Welpenmappe mit, die viele Infos bzgl. Futter, Aufzucht und Gesundheitstests der Eltern enthält, ein EU Impfausweis mit schöner Hülle, genug Futter für die erste Zeit, hübsches von uns selbstgemachtes Halsband & Leine und ein Kuscheltier mit dem Geruch von hier mit ins neue Zuhause.

Hier die Farbgebung beim Collie: Link

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Scheinkönig